Häufige Fragen

Hier erklären wir kurz die wichtigsten Fragen zu Begriffen und Konzepte rund um das Thema Geld Sparen und persönliche Finanzen.

Die 4-Prozent-Regel ist eine Faustregel für die Höhe der Entnahmen aus dem Ruhestand. Die Regel besagt, dass Sie im Ruhestand jedes Jahr 4 % Ihres Portfoliowertes abheben können und eine gute Chance haben, dass Ihnen das Geld nicht ausgeht. Dabei wird von einem 25-jährigen Ruhestand und einem Portfolio ausgegangen, das in Aktien und Anleihen investiert ist. Schau dir unsere Beiträge zum Thema 4-Prozent-Regel an.

Die Budgetierung ist ein wichtiges Instrument der Finanzplanung. Sie ermöglicht es Ihnen, Ihre Einnahmen und Ausgaben im Auge zu behalten, so dass Sie fundierte Entscheidungen darüber treffen können, wie Sie Ihr Geld am besten einsetzen. Ein Budget kann Ihnen auch helfen, Geld zu sparen, indem Sie feststellen, in welchen Bereichen Sie Ihre Ausgaben einschränken können. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Budgetierung an.

Ruhestandseinkommen ist das Geld, das eine Person nach dem Eintritt in den Ruhestand aus Renten, Pensionen, Investitionen und anderen Quellen erhält. Dieses Einkommen kann zur Deckung von Lebenshaltungskosten, Reisen und anderen Ausgaben verwendet werden. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Einkommen im Ruhestand an.

Es gibt eine Reihe von finanziellen Fehlern, die Menschen machen können. Der häufigste Fehler ist das Fehlen eines Budgets. Erfahre hier, welche andere finanziellen Fehler du vermeiden solltest. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Finanzielle Fehler an.

Finanzielle Herausforderunbgen können sich aus verschiedenen Gründen ergeben, z.B. wenn das Geld nicht für die Grundausgaben reicht, wenn du Schulden hast oder wenn du nicht für zukünftige Ziele sparen kannst. Diese Herausforderungen können schwer zu bewältigen sein, aber es gibt viele Ressourcen und Strategien, die helfen können. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Finanzielle Herausforderungen an.

Finanzielle Kompetenz ist die Fähigkeit, kluge Entscheidungen im Umgang mit Ihrem Geld zu treffen. Dazu gehört, dass man weiß, wie man spart, investiert und sein Geld so ausgibt, dass man seine finanziellen Ziele erreichen kann. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Finanzielle Kompetenz an.

Beim Geld Sparen legst du regelmäßig Geld beiseite, um es für spätere Zwecke zur Verfügung zu haben. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Du kannst ein Sparkonto bei einer Bank oder einer Kreditgenossenschaft einrichten, in Aktien, Anleihen oder Investmentfonds investieren oder das Geld einfach in ein Sparschwein stecken. Der Schlüssel zum erfolgreichen Sparen liegt darin, es sich zur Gewohnheit zu machen und der Versuchung zu widerstehen, das Geld für unwichtige Dinge auszugeben. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Geld Sparen an.

Wenn du investierst, kaufst Du einen Anteil an einem Unternehmen oder einem anderen Vermögenswert, um eine finanzielle Rendite zu erzielen. Diese kann in Form von Dividenden (regelmäßige Zahlungen des Unternehmens), Zinsen (Erträge aus Anleihen) oder Wertsteigerungen (Wertzuwachs des Vermögenswerts) erfolgen. Um mit Investitionen Geld zu verdienen, musst Du sorgfältig auswählen, in was du investierst und es im Laufe der Zeit überwachen. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Grundlagen des Investierens an.

Wenn du investierst, kaufst Du einen Anteil an einem Unternehmen oder einem anderen Vermögenswert, um eine finanzielle Rendite zu erzielen. Diese kann in Form von Dividenden (regelmäßige Zahlungen des Unternehmens), Zinsen (Erträge aus Anleihen) oder Wertsteigerungen (Wertzuwachs des Vermögenswerts) erfolgen. Um mit Investitionen Geld zu verdienen, musst Du sorgfältig auswählen, in was du investierst und es im Laufe der Zeit überwachen. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Investieren an.

Eine Kreditkarte ist eine Plastikkarte, die dem Karteninhaber einen Kreditrahmen gibt, den er für Einkäufe nutzen kann. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Kreditkarten an.

Bei der Ruhestandsplanung geht es darum, herauszufinden, wie viel Geld du sparen musst, um deine Ausgaben im Ruhestand zu decken. Dazu gehört, dass du abschätzt, wie lange du leben wirst, wie hoch deine Lebenshaltungskosten sein werden und welche Art von Rendite du für dein Anlageportfolio erwarten kannst. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Ruhestandsplanung an.

Schulden sind Geld, das man einer anderen Person, einem Unternehmen schuldet oder dem Staat schuldet. Dies kann in Form eines Darlehens, einer Kreditkarte oder einer Hypothek geschehen. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Schulden an.

Eine sichere Entnahmerate ist der Prozentsatz deines Portfolios, den du jedes Jahr entnehmen könntest, ohne dass dir das Geld ausgeht. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Sichere Entnahmerate an.

Steuern sind eine von der Regierung erhobene finanzielle oder sonstige Abgabe auf Privatpersonen, Unternehmen und/oder Eigentum. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Steuern an.

Eine Versicherung ist ein Vertrag zwischen dir und einer Versicherungsgesellschaft, bei dem du der Gesellschaft eine Prämie zahlst und sie sich verpflichtet, deine Schäden gemäß den Bestimmungen der Police zu ersetzen. Schau dir unsere Beiträge zum Thema Versicherung an.